8. Januar 2014


normal

Valentin – Namensfest

Der Heilige Valentin ist der erste Diözesanpatron der Diözese Passau. Valentin war Bischof von Rätien und war wahrscheinlich auch im Bistum Passau tätig, wo er der Legende nach von den heidnischen Bewohnern vertrieben wurde. Um das Jahr 764 wurden seine Gebeine nach Passau gebracht und hier lange Zeit wallfahrtsmäßig verehrt. Bei dem Stadtbrand von 1662 in Passau wurde der Großteil der Reliquien ein Opfer der Flammen.

 

Die Reliquienreste sind in einem barocken Reliquienschrein verwahrt. Der befindet sich seit einiger Zeit auf dem rechten ersten Seitenaltar im Stephansdom, zusammen mit den beiden anderen Bistumsheiligen St. Maximilian und dem Heiligen Bruder Konrad. Mit Gebet und dem Diözesanpatronlied wurde der Gedenkgottesdienst zu Ehren des Heiligen Valentin im Dom abgeschlossen.

 



Oben