6. Mai 2016


Mobilität und Verkehr

Verbesserte Verkehrsanbindung

Im Zuge der Planfeststellung des Neubaus der A94 zwischen Kirchham und Pocking wurden Veränderungen vorgenommen. Die Ostanbindung Pocking an die A94 sollte ursprünglich an der Anschlussstelle B12/B388 verlaufen. Diese wurde jedoch aufgrund von Einwendungen und Anregungen von Vertretern der Stadt Pocking und der Gemeinde Neuhaus am Inn östlich in Richtung des zukünftigen Autobahnkreuzes A3/A94 verlegt. Nach dem Bericht der Planfeststellung sei beabsichtigt, die A94 auf die Trasse der bestehenden B12 und von dort aus weiter bis zum Knotenpunkt mit der A3 zu führen. Die jetzige Anschlussstelle Pocking auf der A3 soll daher zu einem Autobahnkreuz in Kleeblatt-Form umgebaut werden.



Oben