31. August 2018


Mobilität und Verkehr

Verbesserung der Sicherheit

Der Bahnübergang in Eggenfelden-Altenburg bekommt eine Schranke. Dadurch werde die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer verbessert, so Bürgermeister Wolfgang Grubwinkler. Während der Baumaßnahmen müssen Autofahrer eine Umleitung in Kauf nehmen. Aus Sicherheitsgründen ist ein Überqueren für Fußgänger und Radfahrer ebenfalls nicht erlaubt. Auch sie müssen einen Umweg einplanen. Da der Schienenverkehr während der Baumaßnahme nicht eingeschränkt wird, müssen die Arbeiter ihre Tätigkeit bei jedem durchfahrenden Zug für kurze Zeit unterbrechen. Der beschrankte Bahnübergang soll voraussichtlich bis zum 20. September fertig gestellt sein.



Oben