12. Januar 2015


normal

Verbesserung für Radfahrer gefordert

Der Vilstalradweg soll bis zur Stadt Vilshofen beidseitig befahrbar werden. Die Überparteiliche Wählerfraktion stellte den Antrag kürzlich in der Hauptausschusssitzung des Vilshofener Stadtrats. Aktuell müssen Radfahrer am Kraftwerk Schlehberg absteigen und die Räder über das Wehr zum linken Vilsufer schieben. Die ÜW-Fraktion will, dass die alte Bahntrasse zwischen Kraftwerk und Freibad zum Radweg wird. „Im Zusammenhang mit der Ausstellung ´Bier in Bayern – 2016´ in Aldersbach erwarten wir auch in Vilshofen mehr Radtouristen“, so ÜW-Sprecher Wolfgang Englmüller. Auch für sie wäre ein durchgängiger Vilstalradweg angedacht. Jetzt ist die Verwaltung der Stadt am Zug: Es sollen Gespräche mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Passau geführt werden. Denn die alte Bahntrasse führt durch ein Schutzgebiet.



Oben