9. September 2015


Flüchtlinge

Verheerende Folgen

Einer der Flüchtlinge, die am 24. August bei Kirchham angefahren wurden, ist querschnittsgelähmt. Wie berichtet war eine 19-jährige mit ihrem PKW in eine Flüchtlingsgruppe gefahren und hatte fünf Männer verletzt. Einer der Männer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus nach Passau transportiert. Der aus Syrien stammende Mann schwebt nun nicht mehr in Lebensgefahr, befindet sich aber noch in stationärer Behandlung, so die Polizeistation in Pocking.



Oben