4. März 2015


Waldkirchen

Verkehrsachse in Waldkirchen soll besser organisiert werden

Das Staatliche Bauamt Passau und die Stadt Waldkirchen beraten sich derzeit über Lösungsansätze für den Knotenpunkt in Waldkirchen. Für den 2007 errichteten Sammelpunkt werden derzeit Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssicherheit gesucht. Insbesondere versucht man die Situation der problematischen Punkte nördlich der Brücke zu redigieren. Durch das Teilstück der Staatsstraße versprach man sich eine schnelle und leistungsfähige Anbindung der Region und des Hinterlandes. Sie führt bis zur österreichischen Grenze an die B12. Von dort aus geht die Auffahrt auf die A3 ab. Konkrete Ansätze zur Beseitigung der Probleme dazu gibt es derzeit noch nicht, so die Pressestelle des Staatlichen Bauamtes Passau.



Oben