11. Mai 2017


Mobilität und Verkehr

Verkehrsberuhigende Maßnahme

In seiner jüngsten Sitzung stimmte der Ausschuss für Ordnung der Stadt Passau einstimmig für verkehrsberuhigende Maßnahmen im Ortsteil Wörth. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit zwischen Wörth 15 und der östlichen Einmündung in die Staatsstraße wird damit auf 30 km/h beschränkt. Dem Beschluss ging ein Antrag der Anwohner voraus, die um verkehrs- und geschwindigkeitsreduzierende Maßnahmen baten. Da die Straße überwiegend eine Wohnstraße ist und das Gewerbegebiet Donauwiesen problemlos über die westliche Zufahrt erreicht werden kann, profitieren neben den Anwohnern auch die Fahrradfahrer künftig von der verkehrsberuhigten Straße.



Oben