24. März 2014


normal

Verkehrsentlastung

Das vieldiskutierte Vorhaben, einen Autotunnel durch den Passauer Georgsberg zu bauen, nimmt nun doch konkrete Formen an.  Inzwischen haben sich sowohl die Bürgerinitiativen als auch die Stadtratsfraktionen und die Stadt Passau selbst für den Bau des Georgsberg-Tunnels ausgesprochen. Die Gründe: Verkehrsberuhigung der Bereiche Ilzstadt und Anger, Lärmminderung, sowie bessere Erreichbarkeit im Falle eines Hochwassers. Wie Stephan Bauer von den Grünen bestätigte, sei der Bau für den Bereich Schanzlbrücke Nord und Bschüttpark angedacht. Ob und wann mit dem 1.6 km langen Großprojekt zu rechnen ist, will der Zusammenschluss der Bürgerinitiativen um Alt-OB Willi Schmöller klären. Hierzu wird am kommenden Mittwoch ein Brief an den Innenstaatssekretär Gerhard Eck übergeben.



Oben