28. Oktober 2014


Passau

Vier gesucht, sieben bekommen

Über dieses Resultat freut sich derzeit die Polizei Passau: Für das Ehrenamt der Sicherheitswacht gab es diesen Herbst mehr Bewerber als Plätze. So konnte das Team mit sieben Freiwilligen verstärkt werden.

Die Angehörigen der Sicherheitswacht sollen vor allem dem Vandalismus und der Straßenkriminalität entgegenwirken. Sie sind zu Fuß unterwegs und verbessern schon durch ihre Präsenz die Sicherheitslage und das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger.

Bei kleineren Verstößen suchen die Ehrenamtlichen das offene Gespräch mit den Bürgern. Wird es ernst, verständigen sie über Funk die Polizei und stehen als qualifizierte Zeugen zur Verfügung. Hierfür werden sie bei der Polizei geschult.



Oben