4. Januar 2017


Gesundheit und Ernährung

Vier Prozent der Deutschen ernährt sich vegetarisch

Nur vier von hundert über 18-Jährige verzichten auf Fleisch. Das ergab eine Studie des Robert-Koch-Instituts. Bei Frauen ist die vegetarische Ernährungsweise mit 6,1 Prozent deutlich häufiger vertreten als bei Männern mit 2,5 Prozent. Durch einen reduzierten Fleischkonsum sollen Krankheiten wie Fettleibigkeit oder Diabetes Typ 2 reduziert werden. Bei unter 30-Jährigen ist der Anteil an Vegetariern am höchsten. Außerdem wurde festgestellt, dass sich mit zunehmender Bildung üblicherweise ein höherer Anteil an Personen pflanzlich ernährt. Insgesamt haben knapp 7.000 Personen an der Studie teilgenommen.



Oben