15. Januar 2014


Allgemein

Vilshofener Polizei verstärkt Kontrollen

Die Vilshofener Polizei führt verstärkt Tempokontrollen an der Mattenhamer Kreuzung nahe Vilshofen durch. Damit reagiert sie auf die Forderungen nach dem tödlichen Verkehrsunfall kurz vor Weihnachten, bei dem zwei junge Männer starben. Bereits am Dienstag konnte die Polizei erste Messergebnisse vorstellen: Insgesamt fuhren innerhalb von 90 Minuten 80 Fahrzeuge am Lasermessgerät vorbei. Fünf Fahrer waren zu schnell, davon erhielten zwei eine Anzeige – sie waren mehr als 20 km/h über der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit. In den kommenden Wochen wird die Polizei solche Kontrollen verstärken, sie arbeiten dabei mit der Verkehrspolizeiinspektion Passau und der Bereitschaftspolizei zusammen. Außerdem wurden an den Stoppstellen Rillen in die Fahrbahn gefräst. Sie sollen die ankommenden PKWs zum Abbremsen zwingen.

 



Oben