1. September 2014


Sport

Vize-Weltmeister

Der Deutschland-Achter mit Felix Wimberger und Andreas Kuffner holte am Sonntag in Amsterdam bei den Weltmeisterschaften Silber. Trotz der deutschen Führung zu Beginn, konnten sich die Briten an der 500 Meter-Marke absetzen und waren nicht mehr einzuholen.

Schwer zu schaffen machte dem deutschen Team der starke Seitenwind. Dadurch hatte es Schwierigkeiten seinen Rhythmus zu finden und auch zu halten.

Insgesamt konnte der Deutsche Ruderverband acht Medaillen gewinnen und den dritten Rang in der Gesamtwertung gemeinsam mit Australien belegen.



Oben