11. April 2014


Allgemein

Vom Tisch

Der geplante Ausbau des Atomkraftwerks Temelin in Tschechien ist gestoppt. Alle Ausschreibungen seien auf Eis gelegt, so Eike Hallitzky, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Passauer Kreistag. Der Betreiber des AKWs, CEZ, hatte jüngst auf staatliche Hilfen gepocht. Das wirtschaftliche Risiko sei ohne Unterstützung für den Energiekonzern nicht zu stemmen, hieß es in Medienberichten. Die Erweiterung sollte bis zu zwölf Milliarden Euro teuer sein. Seit Ende 2007 hatte der tschechische Energiekonzern beabsichtigt, in Temelin zwei weitere Reaktorblöcke zu errichten. Das AKW liegt 25 Kilometer nordwestlich von Budweis. Ca. 60 Kilometer Luftlinie von der bayerischen Grenze entfernt.



Oben