24. Mai 2016


Flüchtlinge

Vorläufige Schließung

Seit knapp zwei Wochen sind in der Notunterkunft im Passauer Stadtteil Lindau keine Flüchtlinge mehr einquartiert. Bis auf weiteres hat die Stadtverwaltung die Unterkunft, die Platz für bis zu 300 Personen bietet, geschlossen. Sie soll jedoch weiterhin für die Regierung von Niederbayern vorgehalten werden, so eine Sprecherin der Stadt Passau. Rund 350 Plätze in insgesamt fünf Gemeinschaftsunterkünften stehen Asylbewerbern aktuell im Stadtgebiet zur Verfügung.



Oben