3. April 2014


Allgemein

Vorsicht bei Allergie-Medikamenten

Pollenallergiker, die dafür Medikamente einnehmen, sollten im Straßenverkehr vorsichtig sein. Die Präparate vermindern oft die Fahrtauglichkeit. Das gleiche Risiko besteht allerdings auch bei Schlaf-, Migräne oder Erkältungsmitteln. Die Wirkstoffe können müde machen, die Betroffenen reagieren dann verlangsamt. Das kann fatale Folgen im Straßenverkehr haben, auch bei ansonsten vorausschauenden Autofahrern. Eine Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker ist daher ratsam. Präsident der deutschen Verkehrswacht Kurt Bodewig rät, im Zweifelsfall auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Taxi umsteigen.



Oben