10. März 2015


Freyung

Vorübergehende Auslagerung

Der Bezirksausschuss von Niederbayern hat die vorübergehende Auslagerung von zwei Stationen des Bezirksklinikums Mainkofen in das Krankenhaus Freyung beschlossen.

Der Hintergrund: Im Zuge der Gesamtplanungsmaßnahmen im Bezirksklinikum wurde auch der bauliche Zustand einzelner Gebäude untersucht. Prüfstatiker haben daraufhin dringend empfohlen, zwei Gebäude zu räumen.

 

Für die betroffenen Stationen des einen Gebäudes konnte eine Lösung auf dem Klinikgelände gefunden werden. Für die 40 Patienten der Stationen im anderen Gebäude bedurfte es einer Alternative.

 

Das einzige geeignete Angebot ist eine derzeit leerstehende Station im Krankenhaus Freyung, die Platz für alle 40 Patienten bietet. Ab 1. Juli soll die Unterbringung in Freyung erfolgt. Wie lang die Stationen ausgelagert werden müssen, ist derzeit noch nicht klar.



Oben