30. August 2018


Wirtschaft und Arbeit

Vorübergehendes Aus für Großmetzgerei

Die Firma KÖPA-Fleischwaren GmbH mit Sitz in Passau ist insolvent gegangen. Geschäftsführer Jürgen Setzke hat dies am vergangenen Montag beim Amtsgericht Passau in Eigenverwaltung angemeldet. Laut einer Sprecherin des Amtsgerichts Passau sei daraufhin am Mittwoch der Beschluss zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens gefallen. Geschäftsführer Jürgen Setzke hofft, dass durch die Form der Eigenverwaltung die Großmetzgerei saniert und gerettet werden kann. Jedoch müsse die Firma vorerst verkleinert werden. Eine Aussage darüber wie viele und welche Königsbauer-Filialen geschlossen werden, kann Jürgen Setzke zum derzeitigen Stand noch nicht treffen. Für die Mitarbeiter besteht zumindest für den Moment eine finanzielle Sicherheit.



Oben