26. September 2017


Landkreis Passau

Wandern bleibt gefährlich

Viele Wanderwege im Landkreis Passau sind immer noch gesperrt. Nach den Sturmschäden vom August besteht bei einem Spaziergang durch den Wald nach wie vor Lebensgefahr. Größere Forstwege in der Region seien freigeräumt, aber auch diese seien für Wanderer nicht ungefährlich, so eine Sprecherin des Bayerischen Forstvereins. Viele Bäume drohen noch immer abzubrechen. Darüber hinaus verkehren auf den meisten Wegen auch größere Fahrzeuge, die für die Sicherungsarbeiten zuständig sind. Bis zu vier Monate könne es laut Auskunft des Bayerischen Forstvereins noch dauern, bis alle Wanderwege im Landkreis Passau wieder zugänglich sind.



Oben