17. Juni 2014


Passau

Warnstreik im Nahverkehr

Am Dienstag legten Passauer Busfahrer die Arbeit nieder. Hintergrund sind die Verhandlungen zum neuen Tarifvertrag im öffentlichen Personennahverkehr. Vertreter der Gewerkschaft ver.di fordern unter Anderem eine Anhebung der unteren Lohngruppen um 120 Euro und um weitere 4 Prozent. Außerdem müssen den Bedingungen des Arbeitsalltags der Busfahrer besser Rechnung getragen werden. Der Warnstreik in Passau ist zunächst beendet. Am Mittwoch soll die Aktion in einer anderen niederbayerischen Stadt fortgesetzt werden.

 



Oben