20. Februar 2014


normal

Warnung vor Giftködern

In Wäldern und an Spazierwegen in Passau liegen offenbar Giftköder aus. Betroffen sind laut Angaben mehrerer Hundebesitzer die Stadtteile Kohlbruck, Haidenhof und Ingling. Es seien Wurststücke gefunden worden, in denen Rasierklingen versteckt waren. Medienberichten zufolge musste ein Hund sogar notoperiert werden. Zwar liegt laut einem Sprecher der Polizei in Passau bisher noch keine Anzeige vor, auch gibt es keine konkreten Beweise oder Fotos von den Giftködern, doch sollten Hundebesitzer die Warnungen vorerst ernst nehmen. Halten Sie Ihren Hund daher an der Leine und achten Sie darauf, dass die Vierbeiner keine Fremdmaterialien kauen. Rufen Sie im Zweifelsfall einen Tierarzt.



Oben