28. Februar 2014


Kriminalität

Warnung

Im Zuge der Umstellung auf den einheitlichen europäischen Zahlungsraum – kurz SEPA – warnt die IHK Niederbayern vor Betrügern. Die Masche: Am Telefon ist ein vermeintlicher Mitarbeiter der Hausbank. Die Betrüger teilen Änderungen im Rahmen der SEPA-Umstellung mit. Probeüberweisungen seien nötig. Oder die Herausgabe von Kontodaten.

Wer also derartige Anrufe erhält, sollte auf keinen Fall persönliche Daten weitergeben. Auch bei verdächtigen Emails wird zu Vorsicht geraten.



Oben