5. November 2018


Flüchtlinge

Weniger Asylbewerber

Die Zahl der neu nach Bayern eingereisten Asylbewerber bewegt sich bisher weiter auf einem niedrigen Niveau. So wurden im Freistaat innerhalb der ersten zehn Monate 2018 insgesamt 16.909 Asylerstanträge verzeichnet. Demgegenüber standen insgesamt 9.176 freiwillige Ausreisen und 2.536Abschiebungen. Damit habe sich die Flüchtlingssituation im Freistaat laut Innenminister Joachim Herrmann weiter entspannt. Der Schwerpunkt der zukünftigen Arbeit müsse deshalb darin bestehen, diejenigen zu integrieren, die anerkannt wurden. Joachim Herrmann erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass im Gesamtjahr 2016 noch rund 82.000 Asylerstanträge in Bayern gestellt wurden. Das entspricht fast dem Fünffachen der aktuellen Antragszahlen. 2017 waren es noch rund 24.000 Anträge.



Oben