22. September 2015


Wirtschaft und Arbeit

Weniger Güterumschlag in Bayerns Häfen

Im Passauer Hafen wurden 2015 50 Prozent weniger Güter umgeschlagen als noch im Vorjahr. Während 2014 noch rund 187 Tonnen Ware am Passauer Hafen abgearbeitet wurden, waren es in diesem Jahr nur ca. 85 Tonnen. Insgesamt gab es im Güterumschlag in der Binnenschifffahrt in Bayern einen Rückgang um 16,9 Prozent. Die Binnenschifffahrt auf der Donau sank im ersten Halbjahr 2015 um 26,4 Prozent. Der umschlagsstärkste Hafen im Donaugebiet war Regensburg. Zu Wasser wurden hauptsächlich Erzeugnisse der Land- und Forstwirtschaft sowie der Fischerei transportiert. Auch Erze, Steine, Erden und andere Bergbauerzeugnisse wurden auf dem Wasserweg befördert.



Oben