12. Mai 2015


Katastrophen und Unfall

Weniger Unfälle auf Niederbayerns Straßen im März 2015

Nach den vorläufigen Meldungen der Polizei ereigneten sich im März dieses Jahres insgesamt 296 Unfälle mit Personenschäden. Im Vorjahresmonat waren es 373 auf Niederbayerns Straßen.

Getötet wurden dabei im März 2015 sieben Personen, im März 2014 waren es sechs Personen. Bei den Schwer- und Leichtverletzten ist ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat zu erkennen. Im März dieses Jahres wurden 72 Personen schwer verletzt, im Jahr davor waren es 35 Personen mehr, nämlich 107.

Die Zahl der Leichtverletzten ist um 73 gesunken. Diesen März waren es 351, im gleichen Monat vergangenen Jahres waren es 424.

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, sank im März 2015 die Zahl der Straßenverkehrsunfälle um 1,6 Prozent insgesamt im Freistaat.



Oben