8. November 2016


Mobilität und Verkehr

Weniger Verkehrstote

Im Mittelpunkt der 5. Bayerischen Verkehrssicherheitskonferenz in München stand die Halbzeitbilanz des Programms „Bayern mobil – sicher ans Ziel“. Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann zeigte sich zuversichtlich, dass das bis 2020 gesteckte Ziel, die Zahl der Verkehrstoten auf unter 550 zu bringen, erreicht werden kann. Seit dem Start des Verkehrssicherheitsprogramms im Jahr 2011 sank die Zahl der Verkehrstoten in Bayern von 780 auf 614. Allerdings ist die Anzahl der Unfälle auf Bayerns Straßen um elf Prozent auf rund 391.000 angestiegen. Dabei handle es sich laut dem Innen- und Verkehrsminister jedoch überwiegend um Kleinunfälle mit Blechschäden.



Oben