3. März 2017


Katastrophen und Unfall

Weniger Verkehrstote 2016

Am Freitag stellten Vertreter der Polizeiinspektion Passau ihre Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2016 vor. Trotz einer Zunahme der Verkehrsunfälle von 3.259 auf 3.453 ist die Zahl der Verkehrstoten von 7 auf 4 Personen gesunken. Eine Entwicklung die für Stefan Schillinger, Leiter der Polizeiinspektion Passau, durchaus annehmbar ist. Die Anzahl der bei einem Verkehrsunfall verletzten Personen stieg von 573 im Jahr 2015 auf 612 Personen an. Das bedeutet eine Zunahme von 6,8 Prozent. Im Schnitt ereignen sich pro Monat 8 Unfälle mit schwerverletzten Personen. Die Unfallursachen sind dabei äußert vielfältig. Rund 60 Prozent der Unfälle ereignen sich im Stadtgebiet Passau, hier gibt es vor allem zwei Orte an denen Autofahrer besonders aufmerksam sein sollten.Etwa 3 Verkehrsunfälle pro Monat werden durch den Einfluss von Alkohol am Steuer verursacht. Doch auch hier sank die Zahl erfreulicherweise von 49 auf 33 Unfälle im Jahr 2016.



Oben