21. Juni 2017


Katastrophen und Unfall

Weniger Verkehrsunfälle

Im April 2017 ereigneten sich auf Bayerns Straßen nach den vorläufigen Meldungen der Polizei insgesamt 30.455 Unfälle und somit 10,9 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Zudem sanken Unfälle mit Personenschaden um 19,3 Prozent und Unfälle nur mit Sachschaden um 9,7 Prozent, so das Bayerische Landesamt für Statistik. Die Zahl der Unfallopfer ging um 19,2 Prozent auf insgesamt 4678 Fälle zurück. Die Zahl der Getöteten sank um 30,8 Prozent auf 36 Personen. Insgesamt ist in den ersten vier Monaten die ein Rückgang der Unfälle um 0,7 Prozent auf insgesamt 122.102 zu verzeichnen.



Oben