19. April 2016


Katastrophen und Unfall

Weniger Verkehrsunfälle

Nach den vorläufigen Meldungen der Polizei haben sich im Februar 2016 insgesamt 26.741 Unfälle auf Bayerns Straßen ereignet. Das entspricht einem Rückgang von 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Unfälle mit Personenschaden haben um 6,1 Prozent, Unfälle mit reinem Sachschaden um 1,1 Prozent abgenommen. Die Zahl der Verunglückten ist um 7,3 Prozent auf insgesamt 3.668 Personen zurückgegangen. 22 Verkehrsteilnehmer kamen bei den Unfällen ums Leben. Das entspricht einer Verringerung von 8,3 Prozent. Auch die Anzahl der Verletzten ist im Februar 2016 rückläufig gewesen: Die Anzahl der Schwerverletzten ist um 8,3 Prozent auf 510 Personen, die der leicht Verletzten um 7,8 Prozent auf 3.136 gesunken. Das teilte das Bayerische Landesamt für Statistik mit.



Oben