29. September 2017


Hochwasser

Wetterextreme in Bayern

Am Donnerstag wurde vor dem Umweltausschuss der bayerischen Staatsregierung ein Bericht zu Unwettern mit Hochwasserfolgen in Bayern vorgestellt. Demnach habe der Klimawandel im Jahr 2016 unter anderem zu den Wetterextremen mit Sturzfluten im Landkreis Rottal-Inn sowie zu den Hochwasserereignissen im restlichen Bayern geführt. In dem Bericht wurde empfohlen, den Staat und die Kommunen dazu zu befähigen, rechtzeitig in Präventionsmaßnahmen – wie weniger Bäche zu verbauen, Böden zu schützen und gefährliche Stellen im Vornherein zu identifizieren – zu investieren. Experten sind sich derzeit noch uneins darüber, ob extreme Wetterereignisse künftig weiter zunehmen werden.



Oben