5. Dezember 2017


Förderung und Finanzen

WGP weist solide Finanzen vor

Der Aufsichtsrat der Wohnungs- und Grundstücksgesellschaft Passau mbh, kurz WGP, beschloss in seiner jüngsten Sitzung den Wirtschaftsplan für das Jahr 2018 einstimmig. Demnach wird ähnlich wie in den Vorjahren ein Jahresergebnis von knapp zwei Millionen Euro erwartet. Die Einnahmen aus der Haushaltsbewirtschaftung und aus den Grundstücksverkäufen sollen 2018 wieder bei etwa 11,5 Millionen Euro liegen. Zu den größten Investitionsposten zählt unter anderem der Neubau des Jugendamtes in Passau mit einer Summe von rund 3 Millionen Euro. Darüber hinaus investiert die Gesellschaft in weitere Großprojekte und die Instandhaltung bisheriger Wohnanlagen. Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper unterstrich in einer offiziellen Meldung, dass der Erfolg jedes Unternehmens im Wesentlichen auf soliden Finanzen basiere, so auch bei der WGP. Seit 2008 habe die Gesellschaft jährlich positive Ergebnisse erwirtschaftet.



Oben