8. Januar 2016


Flüchtlinge

Widerstand gegen geplante Asylbewerberunterkunft

Da der Freistaat Bayern händeringend nach Unterkünften für Asylbewerber sucht, soll in Pfenningbach, einem Ortsteil der Gemeinde Neuburg am Inn, ein Asylbewerberheim eingerichtet werden. Es ist vorgesehen, dass in dem Gebäude eines ehemaligen Sport-Großhandels maximal 100 Personen aufgenommen werden. Viele Einwohner von Pfenningbach setzen sich allerdings unter dem Motto „Pro Asyl – mit Maß und Ziel“ gegen dieses Großprojekt zur Wehr und planen eine Bürgerinitiative. Ein besonderes Anliegen ist ihnen die Begrenzung der Anzahl der aufzunehmenden Flüchtlinge auf 50 Personen. Das wird auch in einem Gemeinderatsbeschluss gefordert. Angesichts des Bedarfs an Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge sind die Erfolgsaussichten dieser Zielsetzung aber nicht sehr hoch.



Oben