15. Januar 2014


normal

Wilde Verfolgungsjagd – Zeugen gesucht

Am Mittwoch gegen 13.15 Uhr entwendete ein Mann in Neuhaus am Inn einen geparkten Pkw und raste damit durch die Innenstadt von Passau. In einem Parkhaus am Zentralen Omnibusbahnhof konnte der Täter von der Polizei gestellt werden. Zuvor hat er eine unbekannte Anzahl von Verkehrsteilnehmern gefährdet. Die Polizei sucht sowohl nach Geschädigten als auch nach Zeugen.
Der 37jährige, tschechische Staatsangehörige konnte zunächst auf einem Parkplatz in Neuhaus das Fahrzeug entwenden. Der Fahrzeugbesitzer informierte sofort die Polizei, welche eine Fahndung nach dem gestohlenen Pkw einleitete. Während der Fahndung konnte das Fahrzeug dann in Passau auf der Neuburger Straße stadteinwärts mit sehr hoher Geschwindigkeit festgestellt werden. Der Täter dürfte bei dieser Fahrt mehrfach Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Auch Polizeibeamte, welche versuchten, das Fahrzeug anzuhalten wurden durch die rücksichtslose Fahrweise des Täters gefährdet.

Beim Zentralen Omnibusbahnhof angekommen, umrundete der Täter mit dem entwendeten Pkw einen Kreisverkehr und geriet hierbei aufgrund überhöhter Geschwindigkeit teilweise auf den Gehweg, wodurch Fußgänger gefährdet wurden. Anschließend fuhr er in eine Tiefgarage ein und konnte dort von den Einsatzkräften der Polizei festgenommen werden.

Das Motiv des Täter ist noch unklar, die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden Personen, welche durch die Fahrweise des Täters gefährdet wurden oder Zeugen des Vorfalles waren, gebeten, sich bei der Kripo Passau, Tel. 0851/9511-0 baldmöglichst zu melden.



Oben