5. Januar 2016


Katastrophen und Unfall

Witterungsbedingte Unfälle

Der Wintereinbruch hält Polizei und Feuerwehr in Atem. Rund 130 Unfälle haben sich seit Montag Morgen aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse im Sendegebiet ereignet. In Lichtegg im Bezirk Schärding in Oberösterreich kam es zu einem Unfall zwischen zwei PKW. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, die Unfallgegnerin und ihre 6-jährige Tochter mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Bei den meisten Unfällen war nicht angepasste Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen die Unfallursache. Das Polizeipräsidium Niederbayern bittet deshalb darum, bei den derzeitigen Straßenverhältnissen besonders vorsichtig zu fahren und vor allem mehr Zeit einzuplanen.



Oben