10. April 2015


Haushalt und Produkte

Wochenmarktsituation findet positiven Anklang

Die Händler auf den Wochenmärkten in Passau erzielen zufriedenstellende Umsätze. Zwar seien die Besucherzahlen im Klostergarten und auf dem Domplatz zuletzt witterungs- und saisonbedingt etwas zurückgegangen. Das dürfte sich aber in der wärmeren Jahreszeit spürbar erhöhen, so Rathaussprecherin Karin Schmeller auf TRP1-Nachfrage. Wie berichtet wurde der Wochenmarkt während der Domplatz-Sanierung in den Klostergarten verlegt. Händler und Bürger hatten daraufhin gefordert, den Standort beizubehalten. Seit etwa einem Jahr gibt es jetzt die Lösung für beide Standorte: dienstags und freitags im Klostergarten und zusätzlich samstags auf dem Domplatz. In der Adventszeit dient die Untere Donaupromenade als Ausweichstandort. Der werde jedoch weniger positiv beurteilt. Die Stadt prüfe daher die Alternative am Residenzplatz, so Schmeller.



Oben