3. April 2014


normal

Ziel erreicht

Das Volksbegehren der Freien Wähler zur Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 ist rechtlich zulässig. Das hat das Bayerische Innenministerium entschieden. Die Eintragungsfrist beginnt am 3. Juli, so der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler, Alexander Muthmann. Wir wollen den bayerischen Schülerinnen und Schülern so schnell wie möglich wieder mehr Zeit zum Leben und Lernen geben, so Muthmann. Gerade im ländlichen Raum sei das neunjährige Gymnasium besser geeignet, weil der Nachmittagsunterricht viele Schüler abschrecke, heißt es zur Begründung des Volksbegehrens. Auch Ehrenamt und Sportvereine würden von der längeren Lernzeit profitieren.



Oben