2. Dezember 2015


Flüchtlinge

Zukunft der Rottalkaserne

Seit längerem ist die ehemalige Rottalkaserne im Gespräch, künftig als Unterbringung für Flüchtlinge zu dienen. Der private Eigentümer Gustav Struck stellte bereits im September 2015 einen entsprechenden Antrag. Das vorgelegte Konzept seitens des Grundstückeigentümers wurde jedoch jüngst vom Gemeinderat Kirchham abgelehnt. Zur Begründung teilte Kirchhams Bürgermeister Anton Freudenstein mit, dass zunächst ein Bauleitplan erforderlich sei, um die Zukunft der Rottalkaserne in vernünftige Bahnen zu lenken. Dazu müssten bestimmte Bedingungen wie die Erschließung des Grundstücks sowie die Entsorgung der Altlasten abgearbeitet werden. Laut Gustav Struck sollte eine schnelle Einigung im Interesse aller Beteiligten sein, da in der aktuellen Flüchtlingskrise Wohnraum dringend benötigt werde.



Oben