7. August 2015


Politik

Zusätzliche Stellen schaffen

Der FREIE WÄHLER Landtagsabgeordnete Alexander Muthmann hat angesichts der Flüchtlingswelle gefordert, mehr Lehrer einzustellen. Wegen der steigenden Zahl der schulpflichtigen Flüchtlings- und Asylbewerberkinder gebe es zu wenig Lehrkräfte, so der Freyunger Abgeordnete. Allein im Regierungsbezirk Niederbayern gab es zum Stichtag 31. Mai 1120 schulpflichtige Asylbewerber, im vergangenen September waren es nur 505. Gleichzeitig stünden viele qualifizierte Junglehrer auf der Straße. Muthmann geht von bayernweit 1000 zusätzlichen Stellen-Potentialen im Schulsystem aus. Mittels sogenannter „Superverträge“ sollen laut Muthmann die besten Absolventen eines Jahrgangs dem bayerischen Schulsystem erhalten bleiben. Arbeitslose Junglehrer mit einer Fächerverbindung Deutsch müssten zumindest im Angestellen-Verhältnis für die Deutschförderung von Flüchtlingskindern eingesetzt werden.



Oben